Erster Brautag mit Livestream! (Ursprüngliche Berliner Weiße und Braun Abbey Ale) Brautag am 05.08.2012

Streamtag am 05.08.2012  – Start 10:00!

Mein neues Projekt ist ein Brautag welcher mittels Webcam in einem Onlinestream übertragen wird. Ihr habt dabei die Möglichkeit, über einen Chat fragen zu stellen. Seht es einfach als eine Art Brauseminar. Da ich zwei Biere braue und das erste alles andere als Normal gebraut wird bin ich mal gespannt, ob das alles gut geht 😉 Weiterhin habe ich mit dem Brauen in Verbindung mit einem Onlinestream keine Erfahrung, für Ausfälle, Fehler oder wirres Zeug entschuldige ich mich schon jetzt 😉
Der Stream wird aufgezeichnet und wird automatisch nach beenden des Streams auf der Stream-Seite als Video zur Verfügung stehen.

Zu den Zugängen. Den Stream findet ihr unter folgender Adresse:
http://www.twitch.tv/advanced1337

Den Chat erreicht ihr unter dieser Adresse:
http://webchat.quakenet.org/
Als Name könnt ihr hier einen wählen, unter Channels tragt ihr  „Hobbybrauer“ ein.

Die ursprüngliche Berliner Weiße
Andreas23 aus dem Hobbybrauer-Forum startet in Berlin ein interessantes Projekt – er will die ursprüngliche Berliner Weiße wiederbeleben und im kleinen Maßstab vertreiben. Die Aktion stößt auf große Begeisterung, man kann Andreas im Internet unterstützen:
http://www.inkubato.com/de/projekte/bogkbier

Aufgrund dieser Aktion habe ich mir für den nächsten Brautag auch eine Berliner Weiße vorgenommen, dass Rezept ist durch Rücksprache mit Andreas enstanden. Der Sud wird mit Lactobacillen angesäuert, mit Hefen vergoren und für die Nachgärung wird eine dritte Kultur, die Brettanomyces-Hefe hinzugegeben. Die nötigen Kulturen bekomme ich dafür von Andreas auf Schrägagar. Die Lactobacillen, welche natürlicher weise auf Malzkörnern vorkommen werden in einem Starter für den Brautag vermehrt.

Die Schüttung



Zu dem Maischeprogramm muss man etwas erklären. Die Rasten-Temperaturen werden NICHT mittels Gasbrenner erhöht. Es werden vor der nächsten Rast berechnete Mengen Dünnmaische über den Panzerschlauch durch den Hahn abgezogen, aufgekocht und dann zurückgeführt. Diese Menge an Dünnmaische soll dann den gesamten Sud auf die nächste Temperatur anheben. Während der zweiten Dünnmaische-Kochung wird der Hopfen hinzugefügt und mitgekocht. Das eigentliche Hopfenkochen fällt weg, der gesamte Sud wird nach dem Maischen/Läutern nur kurz aufgekocht damit das Eiweiß ausfällt und der Sud steril wird.

Die Gärung
Der runtergekühlte Sud wird mit dem Lactobacillen-Starter angesetzt. Erst wenn der PH unter 4 fällt, wird die Hefe dazugegeben. Wenn der Sud ausgegoren ist wird in Flaschen abgefüllt und mittels einer Spritze eine gewisse Menge an Brettanomyces eingespritzt. Die Flaschen werden dann mindestens drei Monate gelagert. In dieser Zeit bilden sich interessante Brett-Arome welche auch in der ursprünglichen Berliner Weiße zu finden waren!

Schritt 1 – der Lactobacillus-Starter
Wie schon erwähnt nutzt man die natürlich vorkommende Lactobacillus-Bakterien welche auf dem Pilsener-Malz vorkommen. 50°C ist dabei deren Wachstumsoptimum, ihr Gärprodukt ist Milchsäure welche das wässrige Milleu ansäuert und dadurch andere Bakterien& Hefen hemmt. Die Lactobacillen setzen sich daher durch, vermehren sich da das Malz als Substrat dient.

Bei 55°C wird „eingemaischt“, die Temperatur fällt dabei auf zirka 50°C

Die Thermoskanne hällt die Temperaturen länger, während die erste Milchsäure produziert wird. Bis zum Wochenende haben sich die Lactobacillen perfekt vermehrt, sie sind dann für den Starter bereit!

Das Braun Abbey Ale
Diese Malzpaket habe ich von schnappsbrenner (Simon) als Testbier zugeschickt bekommen.
schnapsbrenner.eu
Er entwickelt mit Castlemating neue Malzpakete (Rezepte) wo ich gerne mit einem Versuch mithelfe. Da ich nicht weiß welches Malz/Hopfen eingesetzt wird kann ich euch dazu auch keine Infos geben. Mal schauen was dabei rauskommt 😉

Soweit sogut, ich berichte sobald es was neues gibt.

Grüße,
Fabian

Advertisements
von Freubreu Veröffentlicht in Bier

Ein Kommentar zu “Erster Brautag mit Livestream! (Ursprüngliche Berliner Weiße und Braun Abbey Ale) Brautag am 05.08.2012

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s