Hopfenanbau 2012 – mein Start in die Hopfensaison

Dieses Jahr hab ich mir vorgenommen meinen eigenen Hopfen zu züchten. Vllt. wirft er ja am Ende des ersten Jahres schon soviel ab, dass es für einen kleinen Sud reicht.
Um interessante Sorten im Garten zu haben habe ich kurzerhand an der Sammelbestellung in England teilgenommen. Meine Auswahl traf dabei auf die Sorten Cascade und Fuggles.

Cascade
Einer der beliebtesten Hopfen in der Hobbybrauer/ Craftbrewer-Szene. Cascade hat ein sehr ausgeprägtes, blumiges und würziges Aroma. Man kann problemlos auch größere Mengen verwenden, da er auch bei
hohen Hopfengaben eine sehr milde Bittere gibt.

Herkunft: USA
Aromen: Litschis, blumig, Grapefruit, Zitrus
Alphasäuregehalt: 6,0 %

Fuggles
DIE englische Hopfensorte, die den typischen Geschmack für jedes Ale liefert. Sorgt für eine feine, ausgewogene Bittere und wird gerne mit East Kent Goldings kombiniert.

Herkunft: Großbritannien
Aromen: grasig, minzig, erdig
Alphasäuregehalt: 4,3 %

Da mein Boden nicht so optimal ist (nicht sehr tiefgründig) muss man einfach mal sehen wie der Hopfen hier wächst. Es wurden für die Pflanzen jeweils Löcher ausgehoben welche mit 120L Blumenerde gefüllt wurden sind. Die Rankhilfe ist mit zirka 7 Metern ausreichend hoch und der Standort den ganzen Tag über sehr sonnig. Besser gehts bei uns also nicht.


Cascade


Fuggles

Dann schauen wir mal was die Hopfensaison so bringt – ich halt euch auf dem laufenden,
Fabian

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s