Bernstein Lager Untergärig

Gestern kam der Wunsch und die Idee – ich braue meinen Bruder ein schönes Keg 30L Bernstein Lager Untergärig für seine Party im Oktober.

Nun  – auf der Party werden die Familie & viele Freunde anwesend sein. Beide Gruppen haben schon viel von meinem Hobby, vom Brauen und von den geschmacklich überzeugenden Bieren gehört…. aber noch nix gesehen! Das Bier wird quasi uns Hobbybrauer repräsentieren, genauer meine Hobbybiere. Ich bekomme damit sozusagen den unterbewussten Stempel!

Okay – das ganze wird nicht ganz so einfach, zum einen wird es das erste untergärige Bier, zum anderen wird es mit einem Maischeverfahren gebraut was für mich komplett Neu ist – der Dekotion.

Wieso trotzdem das Bier? Weil es überzeugt! – weil es ein Lagerbier ist was man gut trinken kann, wo man nach dem ersten Humpen direkt Lust auf den nächsten hat.. weil ich es von Holger probieren durfte und es das ganze Wert ist.

Für mein Bruder nur das beste 😉 – ich wage es!

Die Dekoktion hat die Aufgabe einerseits durch das Zubrühen schnell auf die nächste Rast zu kommen, denn das geht ja dadurch sprunghaft. Zum anderen wird durch beim Kochen noch ein etwas vollerer Geschmack entwickelt da das Kochen ein paar Dinge aus dem Malz löst die so der Würze zur Verfügung stehen. Außerdem dunkelt durch das Kochen die Maische etwas ab. Auch karamelisiert der Zucker etwas was zum Geruch& Geschmack beiträgt.

Der Brautag


Der Aufbau (04.09.11)

Kochende Teilmaische

Läutern

Die Daten für den Brautag!

Die Gärung (05. 09.11)

Die Gärung läuft bei 10-12°C ab. Diese wird im Tiefkühlschrank mittels Thermostat realisiert.

Fazit

Das Bier wurde auf dem besagten Oktoberfest (Geburtstag vom Bruder) fast vollständig vernichtet. Es kam durchwegs gut an und ich war wohl der kritischste Konsument… es geht halt immer noch ein ticken besser 😉

Das Bier war aufjedenfall schön süffig und ein Trinkbier welches sehr gut „lief“. – es hätte allerdings noch etwas länger lagern können – ein paar Wochen später ist das Bier noch runder und die Hopfenbittere schmeckt noch runder. Die Dekotion hätte ich mit mehr Malzanteil machen sollen denn die karameligen Töne haben etwas gefehlt.

Es ist ein sehr schönes Bild entstanden – ich weiß allerdings nicht, ob die Leute auf dem Bild sein wollen; Daher leider für euch nur einen kleinen Ausschnitt 😉

Advertisements
von Freubreu Veröffentlicht in Bier

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s